Artikel

Allgemein

 

7 movements that will help you understand the Future of Work

Mariana Rego

Work is changing. So much so, there aren’t even good words to describe where it’s headed yet.Read more…

 

Building a Learning Organization

David A. Garvin

“Continuous improvement programs are sprouting up all over as organizations strive to better themselves and gain an edge. The topic list is long and varied, and sometimes it seems as though a program a month is needed just to keep up. Unfortunately, failed programs far outnumber successes, and improvement rates remain distressingly low. Why? Because most companies have failed to grasp a basic truth. Continuous improvement requires a commitment to learning.” Read more…

Lernende Organisation

Ulrich Buehrle

“Die Arbeit mit MENTALEN MODELLEN ist eine der effektivsten Ansätze,
Organisationen zu einer „Lernenden Organisation“ zu entwickeln.” Read more…


 

Theory U

Neues in die Welt bringen: Design Thinking und Theory U

Florian Rustler

“Innovationsprozesse und Modelle wie solche Prozesse aussehen könnten, gibt es viele. Zwei, die im Moment – zumindest in Fachkreisen – viel Aufmerksamkeit erfahren, sind das Design Thinking und Theory U, wobei vermutlich das Design Thinking deutlich bekannter sein dürfte als Theory U.” Read more…

 

Executive Summaries:
Addressing the Blind Spot of Our Time

C. Otto Scharmer

“an executive summary of the book by Otto Scharmer: Theory U: Leading from the Future as It Emerges” Read more…


 

Holacracy

Holacracy: Ein Ansatz für Klarheit und effektive Zusammenarbeit in Teams und Organisationen

Martina Röll

“Holacracy ist ein Ansatz, Klarheit und Transparenz über die Arbeit in einem Team oder einer Organisation zu gewinnen und Entscheidungsprozesse schlank und effektiv zu halten.” Read more…

 

Everything Changes… Holacracy im Arbeitsalltag: ein Praxisbericht

Was bedeutet es eigentlich im Alltag eines Unternehmens, mit Holacracy zu arbeiten? Um es kurz zu machen: Alles ändert sich. Ständig. Allein unser kleines Unternehmen hat seine Organisationstruktur in den letzten Monaten mehrmals drastisch verändert. Sicherlich liegt das auch daran, dass wir ein dynamisches Team sind: Aber nicht zuletzt ist es ein Kernmechanismus von Holacracy, schnelle und auch grundlegende Veränderungen zu ermöglichen. Warum das so ist, was sich verändert hat und vor allem, warum das eine gute Sache ist, soll dieser Artikel genauer erklären. Read more…

 

What if Government Embraced Holacracy?

,

“Every day we are presented with new headlines that touch on the future of work and how things like robots, artificial intelligence and millennials will impact or disrupt industries. In most of these articles, the common denominator ushering in change is technology. But while technology itself can catalyze and accelerate changes in the workplace, it is not the only thing.Often neglected are things like collective behavior, culture, management and leadership — all of which make up a workplace’s organizational structure. And interestingly enough, they are beginning to see major disruptions as well.” Read more…

 

Holacracy: Die Hierarchie der Kreise

Markus Brinsa

“Holacracy ersetzt traditionelle Management-Hierarchien durch sich selbst organisierende Teams. Eine zukunftsweisende Unternehmensführung? Das Beispiel Zappos weckt Zweifel.” Read more…


 

Kritik

“New Work ist keine Sozialromantik“

Sebastian Hollmann

“New Work ist derzeit in aller Munde. Auf der Suche nach dem, was Menschen “wirklich, wirklich wollen” sprießen überall Graswurzelbewegungen aus dem Boden. Top-Manager begeben sich auf Start-up-Tour , um die “Neue Arbeitswelt” live zu erleben. Doch bei der Umsetzung in den Unternehmen stellen alle plötzlich fest, dass es dann mit der ‘Neuen Arbeit’ doch nicht so leicht getan ist.” Read more…

Technology, jobs, and the future of work

James Manyika

“Automation, digital platforms, and other innovations are changing the fundamental nature of work. Understanding these shifts can help policy makers, business leaders, and workers move forward.” Read more…

 

New Work – eine Idee, deren Zeit gekommen ist?!

“Vielleicht bewegen wir uns bald in Richtung Erleuchtung 😉 Vor zwei Jahren warnte jedenfalls selbst der Autor dieser Rezension in der Huffington Post noch kritisch vor den New-Work-Mythen (s. hier). Zu sehr klangen manche Schöner-Arbeiten-Ideen nach Hedonismus (neudeutsch: Feel-Good) ohne ökonomische Sinnhaftigkeit. Und nun?” Read more…

 

Die digitale Fabrik als Katalysator einer neuen Arbeitskultur

Ole Wintermann

“Der Aufbau einer digitalen Kultur gehört mit zu den anspruchsvollsten Aufgaben, mit denen sich Unternehmen aktuell beschäftigen. Mit einer „digitalen Fabrik” zu arbeiten, ist ein Weg, um dorthin zu gelangen.” Read more…

 

Jetzt wird auch noch die Mittagspause “optimiert”

Sophie Burfeind

” Wer pausenlos arbeitet, steigt schneller auf, gilt als fleißig und ehrgeizig, überarbeitet sein ist gut fürs Renommee. Als Müßiggänger kann man lange auf Anerkennung warten. Allein das Wort! “Müßiggang”. Es könnte auch ein Fremdwort sein. In unserer pausenlosen Welt wird Pausenlosigkeit belohnt.” Read more…

 

Bye Bye New Work

Mark Lambertz

“Es wird die Forderung erhoben: Seid Purpose-driven! Und irgendwas mit Community. Hoch Siebenundumfzig. Mindestens. Dann gelingt alles. Sagen zumindest manche Leute. Schon der Gedanke an dieses neue Bullshit-Bingo-Wort erzeugt körperliche Schmerzen bei mir, denn was zur Hölle will man mir damit sagen? Sollen jetzt Organisationen nur noch nach dem individuellen Sinn-Bedarf der Kollegen ausgerichtet werden? Oder soll die Frage nach ‚dem Sinn‘ jetzt als ein neues soziales Bindemittel verkauft werden, welches zu erschliessen gilt? Und das plötzlich Teams besser ihre Ziele erreichen, wenn sie einen gemeinsamen Sinn entwickeln?” Read more…

New Work zwischen Spiritualität, elitärem Scheiß und dringender Notwendigkeit

Hendrik Epe

“Anstatt Verbesserungen in der Art der Zusammenarbeit, in der Wertschätzung ihrer Arbeit, in der Möglichkeit, menschenwürdige Arbeit menschenwürdig leisten zu können, erfahren diese Menschen, dass durch zunehmende Detailregelungen, Prozesssteuerung und Bürokratismus das genaue Gegenteil passiert: Nicht nur die Menschen persönlich, auch die Organisationen steuern – pessimistisch formuliert – voll auf den kollektiven Burnout zu.” Read more…

 

Reinventing Organizations. Ein Transformations-Placebo?, Teil 1

“Schon einmal war hier auf diesem Blog die Rede von Frederic Laloux’s Bestseller „Reinventing Organizations“. Das Thema ließ mich nicht los und ich grübelte weiter über die Grundlagen und Ableitungen von Laloux und das ursprünglich verspürte Unbehagen wurde immer stärker. Daher beschlossen Andreas und ich genauer hinzusehen und in einem zweiteiligen Artikel unsere Kritik auszuformulieren. Im ersten Teil geht es um das Fundament von Laloux’s Werk: Die Integrale Theorie von Ken Wilber und Spiral Dynamics von Don Beck.” Read more…

 

Holacracy. Vom Scheitern eines Betriebssystems.

“Die Metapher des Betriebssystems ist keineswegs zufällig. Robertson zieht eine Seite vor der zitierten Passage eindeutige Parallelen zum Betriebssystem MS-DOS und erklärt, dass Organisationen ein Upgrade bräuchten. Exakt das ist der fundamentale Fehler. Weder ist die Soziokratie noch deren Klon Holacracy ein „Betriebssystem“ im Sinne des metaphorischen Vergleichs zum Computerbetriebssystem.” Read more…

 

Entscheidungsmodell

Der netWORKS-Ansatz zur integrierten Strategiebildung

Herausforderungen der langfristigen Strategieentwicklung  Read more….

eGovernance Between Myth & Reality

By GovernanceToday
In Cover Story
“….. to fight and end poverty and ignorance and disease; to build up a prosperous, democratic and progressive nation, and to create social, economic and political institutions which will ensure justice and fullness of life to every man and woman.”

With these words, JAWAHARLAL Nehru, succinctly put the task before people’s representatives and the services, as the first Prime Minister of India, in his famous Tryst with Destiny speech of 15th August 1947. A deeper look at these tasks would establish that these goals are entirely within the realm of governance, and the works are still in progress.

Read more…

 

Digitale Herausforderungen:
Wie schaffen wir die digitale Transformation?

Die digitale Transformation stellt Unternehmen vor Herausforderungen, die Kernstrategien, Unternehmenskultur, Organisation, Wertschöpfungsketten und Prozesse grundlegend verändern. Obwohl sich je nach Branche und Unternehmensgröße unterschiedliche Herausforderungen ergeben, bestehen große Übereinstimmungen zwischen den Methoden, um diese erfolgreich zu bewältigen.  Read more...

 

Differentiating Role and Soul

How Holacracy® Differentiates The Organizational Roles From The People Doing Them  Read more…

 

DIE TRANSFORMATION BEGINNT IM LOKALEN

Am 4. Mai 2017 wurde das Buch „Urbane Transformation. Zum guten Leben in der eigenen Stadt“ vor ca. 50 Personen in der Kölner ecosign/Akademie für Gestaltung vorgestellt. Gastgeber des Abends waren die ecosign-Direktorin Karin-Simone Fuhs sowie die Vorsitzende der Urbanisten e.V. Yvonne Johannsen. Hier die ersten Passagen aus meinem Vortrag  Read more…

 

DIE NEUERFINDUNG VON ORGANISATIONEN

[Reinventing Organisations]

Ken Wilber im Gespräch mit Frederic Laloux

Eine Zusammenfassung von Michael Habecker

(aus: http://integrallife.com/ken-wilber-dialogues/reinventing-organizations) Read more…

Die größten Herausforderungen und Möglichkeiten der digitalen Transformation

Die digitale Transformation ist in vollem Gange – und Unternehmen versuchen, ihr einen Schritt voraus zu sein, oder zumindest mitzuhalten. Ein wichtiger Trend in dieser Entwicklung ist ganz klar die digitale Disruption, die sich sowohl von Innen als auch außerhalb eines Unternehmens entwickeln kann. Was sind die größten Herausforderungen und Möglichkeiten für digitale Unternehmen heutzutage? Read more…

Agile Organisation – von der Herausforderung, Unternehmen veränderungs- und gleichzeitig arbeitsfähig zu halten

Agilität ist ein Prinzip, das zuerst vor allem in der Softwareentwicklung Eingang gefunden hat. Der Begriff beschreibt im Kern eine extrem kundenorientierte Herangehensweise, ein iteratives Vorgehen und die dazugehörige Haltung. In diesen Beschreibungsdimensionen ist es eine wichtige Antwort auf die Umwelt, in der sich Wirtschaft und Gesellschaft heute befinden: Read more…

 

Verwaltung in der digitalen Stadt: was heutzutage bereits technologisch möglich wäre

In der digitalen Stadt erfolgt der Austausch mit der Verwaltung primär elektronisch – kaum jemand muss mehr „zum Amt“. Dafür sorgt ein persönliches digitales Bürgerkonto, mit dem jeder Bürger Zugriff auf seine Stammdaten, Dokumente und Bescheide hat.  Read more…

 

Transformation von Organisationen durch lernorientierte …

By Gerold Wacker  Google Book…

 

 

Nicht nur eine Frage innovativer Produkte

 Günter Gressler 
Beim Thema Digitalisierung in Deutschland gehen die Meinungen auseinander. Einige sehen die hiesige Industrie weit vorne. Andere sagen, Deutschland verschlafe wichtige Trends. Fakt ist, dass die Debatte zu eng geführt wird. Read more…

Organisationsgestaltung – Beurteilung und Gestaltung der Aufbau-Organisation

Dieser Beitrag führt ein in die Parameter, mit denen eine Organisation ausgestaltet werden kann, und erläutert, nach welchen Kriterien eine Organisation beurteilt werden kann. Des weiteren werden die drei Grundtypen der Aufbau-Organisation untersucht. Read more…

 

 

Organisationsentwicklung und Digitale Transformation

(Klaudia Söllner)

Digitale Transformationsprozesse begegnen uns im Alltag ständig. In vielen Fällen unterstützen sie die Bewältigung des Alltags. Informationen stehen zu jeder Zeit an jedem Ort zur Verfügung. Musik aus der Cloud ist ohne großen Aufwand flexibel abrufbar. Einkäufe, die per Mausklick im Netz getätigt werden, sind kurze Zeit später verfügbar. Read more…

 

The Re-working of “Work”

Global connectivity, smart machines, and new media are just some of the drivers reshaping how we think about work, what constitutes work, and the skills we will need to be productive contributors in the future. This report analyzes key drivers that will reshape the landscape of work and identifies key work skills needed in the next 10 years. It does not consider what will be the jobs of the future.  Read more…

 

Die Arbeitsplatztrends für 2017

Digitalisierung und Automatisierung halten Einzug in die Arbeitswelt. Damit verändern sich die Organisationsformen ebenso wie die Anforderung an Führungskräfte und Mitarbeiter. Der “Global Worktrends Report” fasst die aktuellen Entwicklungen nun anhand von neun Arbeitsplatztrends zusammen. Read more…

 

New Work und Arbeiten 4.0

In Zeiten des Umbruchs werden die Weichen für die Zukunft gestellt.
Auch die der Arbeit.

von Christoph Berger

Die Digitalisierung verändert derzeit ganze Märkte und Branchen. Diese Transformation hat folglich auch Einfluss auf die Arbeit an sich und die Personalarbeit im Besonderen. Die Unternehmensstrukturen und Büroumgebungen verändern sich, die Grenzen zwischen Privat- und Berufsleben sind immer weniger eindeutig erkennbar. Das Zukunftsinstitut in Frankfurt hat den Megatrend.  Read more…

 

Holacracy: Die Hierarchie der Kreis

Markus Brinsa 

Holacracy ersetzt traditionelle Management-Hierarchien durch sich selbst organisierende Teams. Eine zukunftsweisende Unternehmensführung? Das Beispiel Zappos weckt Zweifel. Read more…

 

Holacracy Is Not What You Think

A Response to Steve Denning’s “Making Sense of Zappos and Holacracy”

Last week at Forbes.com, Steve Denning posted one of the best researched articles on Holacracy® over the past few weeks: Making Sense of Zappos and Holacracy. I strongly recommend the read; it clears up many misunderstandings about Holacracy. Read more…

 

 

Why GlassFrog is offering a totally free option

Pretty early on, we realized that having software support for Holacracy® is crucial. That’s why we built GlassFrog® in the first place. Before GlassFrog, we used an internal wiki, which was better than a Word document, but not the same as GlassFrog — a web app designed specifically to support Holacracy practice.Read more…

 

Differentiating Organization & Tribe

“It is an inappropriate use of love and care to use love and care to get something done” — David Allen

Editor’s note: this blog post is an excerpt of the upcoming Holacracy® book. It compiles ideas and stories about the previously discussed distinction between organizational and cultural spaces. — Olivier Read more…

 

 

The Power of Governance

How Authority Is Distributed in Holacracy®

Typically, power and authority in an organization formally rest with the guy at the top — the CEO, managing director, or whatever label is used. Theoretically power is delegated from there, however this process is often extremely fuzzy. Read more…

 

 

Self-Management & Human Growth: Two Sides of a Coin (Part 1)

Beyond The Structured Holacracy Process

This article is the first part in a five-part series titled “Self-Management & Human Growth: Two Sides of a Coin.”

Part 1 — Beyond The Structured Holacracy Process (this post)
Part 2 — Change is Hard. It’s Not a Cliché, Just a Basic Law of Nature
Part 3 — Cracking the Code of Holacracy
Part 4 — Re-conceiving the Challenge of Change (coming soon)
Part 5 — Upgrading Your Personal OS & Unleashing the Organizational Soul (coming later)

      Read more…

 

 

What kind of impact can Holacracy have from an HR perspective? A former manager shares her experience.

This article is based on Annemieke Verhoeff’s story. When we met with Annemieke several months ago at Concept7 in Groningen, she and her peers had been driving their work with Holacracy for almost one and a half years. Read more…

A before-and-after look into Holacracy at Voys, shared by Joris Beltman.

A few months ago, we brought you the story of Mark Vletter, founder of Voys and Spindle. Today we share another account of the Holacracy-driven changes that took place at Voys through the words of Joris Beltman, Voys employee since January 2012.  Read more…

 

“Practicing Holacracy takes energy, but in exchange we get a chance to develop at levels that we previously hadn’t even been aware of”

Today we are talking to Stijn Nieuwendijk. Stijn is one of the first people that started creating Valsplat’s UX over a decade ago. Besides being a user experience specialist, he enjoys various types of cuisines and blogging about them. It is easy to listen to Stijn’s stories as he creates a visual picture for us of the way Valsplat used to be and the way it is now. Read more…